Automobilbranche

Autohersteller

Produktpräsentation


XPERT39: Drehbares Modell des E396

XPERT 39

Im Vordergrund steht der freie und intuitive Zugang zum Fahrzeug. Erforschen und Entdecken, je nach Neugier und Interesse des Anwenders als motivierender Zugang zu den Themenbereichen Konzept, Charakter, Technik und Modellpalette. Der Zugang ist interaktiv und audiovisuell: Mit Videos, Fotos, Grafiken, Animationen, Sprache und Musik. Das Auto als analoges Menü: Man kann das Fahrzeug drehen, Türen öffnen und einsteigen, Knöpfe am Armaturenbrett bedienen und die entsprechenden Produktinformationen einholen. Schließlich ist der E39 per Video in voller Fahrt zu sehen. Anmutung und Verhalten des Fahrzeugs werden zum unmittelbaren Erlebnis. Gesprächssimulationen mit unterschiedlichen Kundengruppen bereiten den User auf die konkreten Verkaufssituationen vor.

 
XPERT 39: Vertiefter Zugang durch rote Pfeile
 

Die Kombination von Argumenten und real-life Demonstrationen fördern dabei die persönliche Überzeugung der Verkäufer hinsichtlich der Leistungsfähigkeit und Vorteile des Produktes.

Bei der Bearbeitung des Trainingsprogramms ist der Anwender an keine Reihenfolge gebunden. Alle Aktionen werden im Hintergrund protokolliert und ausgewertet. In dem Moment, in dem ein Themenbereich, in welcher Reihenfolge auch immer, durchgearbeitet wurde, tritt das Programm mit dem Anwender in einen Dialog. Es bietet über einen Talk-Button an, Fragen zur Kontrolle der Informationsziele zu beantworten. Hier bleibt es dem User überlassen, ob der den „Talk“ zurückstellen will oder nicht. Am Ende bekommt er erneut die Möglichkeit, die Aufgaben zu lösen. Wer alle Talks erfolgreich meistert, wird zum XPERT39.


XPERT39: Fast überall zugänglich

 

Projekt- und Produktionsleitung:
C. Wegener, München
Auftraggeber: BMW AG München 1995

Sprache auswählen »